Startseite | Kontakt & Impressum

Familienaufstellung

Viele Menschen sind mit einzelnen Mitgliedern ihrer Herkunftsfamilie - das ist das Familiensystem, in das jeder Mensch hineingeboren wird - so verbunden und verstrickt, dass es schwer fällt oder sogar unmöglich ist, das eigene Leben mit den eigenen Vorstellungen, Werten und Aufgaben wahrhaftig zu leben. Alte Schuld oder komplizierte Verstrickungsmuster konnten bisher nicht verziehen und überwunden werden, und der eigene Platz in der Familie und Gesellschaft kann dadurch nicht eingenommen werden. Man fühlt sich wie in einem Hamsterrad gefangen, ist energie- und kraftlos und findet selber keinen Lösungsweg aus diesem "Schlamassel". Mitunter ist diese Situation sogar so vertraut und alltäglich, dass sie als normal empfunden wird.
 
Beim Familienstellen schauen wir von außen auf das Familiensystem (Eltern, Ahnen und Geschwistern) mit allen Verbindungen und Verstrickungen. Dabei handelt es sich um eine Lebenshilfe, die in einer vertrauensvollen Gruppe stattfindet. Wir bezeichnen dies gerne als Liebesdienst, den sich die Teilnehmer untereinander erweisen, weil wir im Grunde alle im gleichen Boot sitzen, mit unterschiedlichen Aufgaben und Herausforderungen. Der Klient mit eigener Aufstellung wählt aus dem Kreise der anderen Teilnehmer sogenannte Stellvertreter für seine eigenen Familienmitglieder aus. Diese brauchen nicht anwesend sein und der Stellvertreter braucht keinerlei Information über die Person, die er vertritt. Durch die Position, die er während der Aufstellung einnimmt, bekommt er Informationen über Gedanken und Gefühle des Familienmitglieds, das er repräsentiert - unabhängig davon, ob dieses noch lebt oder bereits vor langer Zeit verstorben ist. Dadurch zeigt sich, wie der Betroffene z.B. mit einem anderen Familienmitglied so identifiziert ist, dass er dessen Schicksal wie sein eigenes getragen hat und auch das fremde nicht von dem eigenen unterscheiden kann.
 
Unter einfühlsamer Führung werden diese "Verstrickungen" bewusst gemacht und aufgelöst. Zum wirklich Erwachsen-werden ist es notwendig, eine klare Unterscheidung zwischen dem Kollektiv und dem eigenen zu treffen und die Verantwortung ganz für sich selbst zu übernehmen. Dadurch kommen Klarheit, Freiheit und mehr Lebensfreude, das Selbstvertrauen wächst, Krankheiten können heilen und beruflicher Erfolg kann eintreten.
 
Anwendungsbereiche
 
Die Aufstellungen können sich auf familiäre, partnerschaftliche, gesundheitliche oder beispielsweise auch auf berufliche Situationen und Herausforderungen beziehen. Grundsätzlich sind alle sozialen Systeme "aufstellbar", dem sind keine Grenzen gesetzt. Es sind beispielsweise auch Aufstellungen von Krankheiten, von Firmenstrukturen oder politischen Strukturen möglich. Wir haben auch bereits die Situation der Honigbienen aufgestellt.
 
Wichtig: Vorab ist ein persönliches Gespräch notwendig, in dem alle bedeutsamen Familiendaten besprochen und notiert werden.
 
Aktuelle Seminartermine:
 
DatumZeitPreis
23.10.201919.00 Uhr Aufsteller 100,00 €
Stellvertreter 15,00 € 
13.11.201919.00 Uhr Aufsteller 100,00 €
Stellvertreter 15,00 € 
11.12.201919.00 Uhr Aufsteller 100,00 €
Stellvertreter 15,00 € 

Aufstellung zum inneren Team

 
Wenn wir in der Familienaufstellung mit dem "Selbst" arbeiten - damit bezeichnen wir den Teil in uns, der unbewusst abgespalten oder getrennt ist - zeigt es sich immer wieder, dass es verschiedene Anteile im Menschen gibt, die mitunter unterdrückt oder isoliert sind. Dadurch können sie ihre Bestimmung nicht erfüllen. Doch im Grunde spielen alle Persönlichkeitsanteile zusammen, wie auf einer Bühne und sind Teile des großen Ganzen. Dies wird deutlich in der Arbeit mit dem inneren Team oder der inneren Tafelrunde.
 
Mit Hilfe der Basiskräfte ("ICH" als Königin bzw. König, Narr, Vaterkraft, Mutterkraft, Heilerkraft und Künstlerkraft) wächst Selbstvertrauen und Eigenakzeptanz. Durch das Bewusstmachen und Erkennen der unterschiedlichen Persönlichkeitsanteile werden Licht und Schatten gewahr, treten Stärken und Schwächen hervor und können miteinander versöhnt werden. Dann kann sich der Mensch von Schuldgefühlen und Schuldzuweisungen befreien und sich bewusst sein, dass er sein Leben selbst so gewählt hat. Dann trägt jeder volle Verantwortung für sich und seine Selbstverwirklichung.
 
Du findest Antworten auf solche und ähnliche Fragen:
 
- Wie bin ich bisher mit mir umgegangen?
- Wie heilsam ist das, was ich tue?
- Was zeichnet mich als Mensch aus?
- Welche Potentiale und Stärken sind vorhanden)
 
Wir lernen auf spielerische und humorvolle Weise das innere Team kennen und erwecken liebevoll die sechs Basiskräfte und nehmen Verbindung zu ihnen auf.
 
Ich sehe mich als ganz normalen, einzigartigen und gesunden Menschen, auf Augenhöhe. Ich erlaube mir, meine Schwächen auszugleichen und sie in meine Stärken zu verwandeln.
 
Aktuelle Seminartermine:
 
DatumZeitPreis
 
 

 

Das erste, was ich meinem Lebenspartner schuldig bin,ist die Kunst, mit mir selber allein zu sein,sonst degradiere ich ihn zu meinem Unterhalter.
Peter Horton